jump to navigation

Erstaunliche Dinge 22. Juni 2007

Posted by diezynischesicht in Antikes Erbe, EBPC (Everything But Political Correct), Frauen, Kultur, Minderheiten.
trackback

Blinddarm statt Vorhaut

New York. Vertreter liberaler Strömungen im Judentum und im Islam haben sich auf eine Vereinheitlichung bei Initiationsriten verständigt. Statt wie bisher bei Juden am achten Tag nach der Geburt und bei Muslimen im Laufe der Kindheit die Vorhaut als Zeichen des „Bundes“ mit Gott zu entfernen, wolle man in Zukunft stattdessen in beiden Religionsgruppen in einer feierlichen Zeremonie am elften Geburtstag den Blinddarm als Zeichen nehmen.

«Wie bei der Vorhaut handelt es sich um ein vollkommen unnützes Stück des Körpers», erklärten Vertreter beider Religionsgruppen am Rande eines Treffens in New York. «Die Entscheidung für den Blinddarm bietet die Chance zur Überwindung überkommener Unterscheidungen zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern der beiden Glaubensgemeinschaften», erläutert der Berliner Religionswissenschaftler Martin Luther.

(Quelle) Leider/natürlich nur Fake

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: