jump to navigation

Der Fingerabdruck des Wolfgang S. 31. März 2008

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Glamourscheiße, Leben, Medien, Minderheiten, Politik.
add a comment

„Mein Fingerabdruck ist kein Geheimnis, den kann jeder haben. Ich habe nichts zu befürchten.“

Und wie stehts mit dem Reifenprofil, Herr Schäuble?

Advertisements

Hillary ist tot 11. Januar 2008

Posted by diezynischesicht in Briten, EBPC (Everything But Political Correct), Politik.
add a comment

US-Wahlkampf bleibt trotzdem spannend.

Niemals werden wir.. 5. Oktober 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Glamourscheiße, Kultur, Medien, Minderheiten.
add a comment

..den Israelis den Holocaust verzeihen. (fußnote)

Oh. 3. Oktober 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Politik.
add a comment

Schon wieder.

Super-Symbolfotos: Monika Harms 27. August 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Frauen, Medien, Politik.
add a comment

Die Netzeitung mal wieder. Frei nach hier.

Merkel schiebt Schäuble vor 9. Juli 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Frauen, Glamourscheiße, Politik.
1 comment so far

Wie hier unschwer zu übersehen ist, spricht Schäuble aus, was Merkel denkt.

Erstaunliche Dinge 22. Juni 2007

Posted by diezynischesicht in Antikes Erbe, EBPC (Everything But Political Correct), Frauen, Kultur, Minderheiten.
add a comment

Blinddarm statt Vorhaut

New York. Vertreter liberaler Strömungen im Judentum und im Islam haben sich auf eine Vereinheitlichung bei Initiationsriten verständigt. Statt wie bisher bei Juden am achten Tag nach der Geburt und bei Muslimen im Laufe der Kindheit die Vorhaut als Zeichen des „Bundes“ mit Gott zu entfernen, wolle man in Zukunft stattdessen in beiden Religionsgruppen in einer feierlichen Zeremonie am elften Geburtstag den Blinddarm als Zeichen nehmen.

«Wie bei der Vorhaut handelt es sich um ein vollkommen unnützes Stück des Körpers», erklärten Vertreter beider Religionsgruppen am Rande eines Treffens in New York. «Die Entscheidung für den Blinddarm bietet die Chance zur Überwindung überkommener Unterscheidungen zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern der beiden Glaubensgemeinschaften», erläutert der Berliner Religionswissenschaftler Martin Luther.

(Quelle) Leider/natürlich nur Fake

Linksverkehrt 16. Juni 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Politik.
1 comment so far

Rentner, Arbeitslose, Studenten! Gute Nachrichten! Lafo und Lothar habens geschafft. Aus dem Versagerhäuflein WASG und dem Vertagerhäuflein PDS haben sie etwas neues geschaffen. Gemeinsam haben sie an der guten Nachricht gestrickt: Links ist zurück! Links! Endlich!

Wir haben alle darauf gewartet. Links ist gut, rechts ist schlecht. Weiß doch jedes Kind. Links ist, was nicht rechts ist. Was nicht gegen Ausländer ist. Vielleicht ein bisschen gegen Fremdarbeiter, aber jedenfalls nicht gegen Asylanten. Links ist, was nicht für neoliberale Wirtschaftspolitik steht. Was das eigentlich heißt? Keine Ahnung, ist ja irgendwie auch egal. Auf jeden Fall heißt Links Sicherheit, Staat, Investitionen, Binnenkonjunktur, Solidarität, Gysi, Bisky, Lafontaine und Bildzeitung.

Toll!

Lafo hat auch gleich mal gesagt, für wen die Linkspartei so da sein soll. Rentner („Neben der Rente unbegrenzt verdienen!“), Arbeitslose („…“), Studenten („Studiengebühren weg!“).

Okay, mal im Ernst. Das ist doch alles große Scheiße. Guckt Euch doch mal an, wer da in dem frisch gewählten Bundesvorstand sitzt. Diese Frau, ca. 54 Jahre jung, 30 Jahre SPD, Gewerkschaftssekretärin. Und diese Frau, 46 Jahre jung, arbeitet seit 10 Jahren für die PDS und vorher für die Junge Welt. Außerdem jener Mann hier, Gewerkschaftssekretär, ca. 53 Jahre alt. Und das Quotennesthäkchen Katja Kipping, 29 Jahre jung. Sowas wie ein prototypischer PDS-Nachwuchskader. Außerdem noch: die beiden 63 (Lafo) und 65 (Bisky) Jahre alten Herren an der Spitze.

Die wollen die Zukunft sein? Die für frustrierte Ost-Rentner und immobile Arbeitslose, meinetwegen. Aber nicht für dieses unseres Land. Wird Zeit, die Exekutive auf Nationalstaatsebene zu entwässern und stattdessen Europa unter demokratische Kontrolle zu nehmen. Verbunden mit einer gleichzeitigen Stärkung der Bundesländer (ok, ein paar muss man vorher noch zusammenlegen, also SH/HH/MVP/Nordost-NDS, Südost-NDS/H/THÜ, NRW/Südwest-NDS, SAH/S, B/BBG). Auf gehts. Wer macht mit?

Geht Denken! 4. Juni 2007

Posted by diezynischesicht in Ausbeuter, EBPC (Everything But Political Correct), Glamourscheiße, Medien, Minderheiten, Politik.
2 comments

Wäre ich Polizist, ich hätte am Samstag in Rostock meinen Dienst quittiert. Warum soll ich mir von solchen Spinnern wie den Bandanas-bemützten „G8 – Gute Nacht“-Heinis die Knochen zerbröseln lassen?

Nur damit Mau Frerkel und Berr Hush und Abschiedstourist Bony Tlair, der zeitlupenreine Demokratein Wladimir Wladimirowitsch Input sowie ein paar andere höchst fragwürdige Gestalten sich ungestört am Arsch der Welt (Heiligendamm IST definitiv der Arsch der Welt, ich war da um die Ecke schonmal ein paar Tage und froh, als ich wieder weg war!) auf einen Kaffee treffen können?

Liebe Polizisten. Ihr seid nur Beamte. Und nicht blöde. Lasst das sein, geht einfach heim. Dann muss der Scheiß halt ausfallen. Ihr verteidigt gerade nichts. Nicht in meinem Namen. Nicht den demokratischen Rechtsstaat, nicht die Bundesrepublik, nicht die Rollstuhlräder von Wolfgang Sch. aus der Nähe von Scht.

Liebe Globalisierungsgegner. Ihr seid nur Menschen. Und hoffentlich auch nicht blöde. Lasst das sein, geht einfach heim. Ist euch doch eh wurscht, was die da im Hotel belabern. Ihr wollt doch auch nur ins Fernsehen, friedliche Protestanten, protestierende Friedlinge, freiwildliche Denkbefreite – alle miteinander. Geht an den Ostseestrand ficken. Eh viel sinnvoller für den Weltfrieden.

Liebe Staats- und Regierungschefs. Ihr seid nur Staatsoberhäupter. Ob ihr blöde seid, das weiß ich nicht. Aber geht einfach heim. Ist doch eh wurscht, ob ihr Euch seht. Ihr entscheidet doch eh nur auf der Grundlagenvorlage der Grundlagenablage der Grundlagenumlage der Grundlagenverträge. Oder so. Halt gut begründet – und nicht, weil Ihr Euch gerade in Heiligendamm im Kaminzimmer gegenseitig die Seele aus dem Leib pimpert.

Knalltüten 30. April 2007

Posted by diezynischesicht in EBPC (Everything But Political Correct), Leben, Minderheiten, Politik.
add a comment

Was für eine mutige Tat! Im Bundestag demonstriert „das Volk“, oder zumindest eine kleine Abordnung! Und hier erklären sie, warum.

Lieblingsstelle:

Den Konzernen muss der politische Einfluss und die Beherrschung öffentlicher Räume entrissen werden. Dabei ist eine Zerschlagung aller Konzerne notwendig, darunter verstehen wir eine Zerteilung und Vergesellschaftung. Die Gesellschaft könnte somit wieder selbständig handeln, ihren politischen Rahmen selbst definieren.

Wir verlangen, Utopien leben zu dürfen. Die Menschen sollten auf ihre Art und Weise leben und an der Gesellschaft partizipieren dürfen.

Am Arsche sollt ihr mich lecken. Ihr, die Ihr Eure Freiheit darin sucht, sich gegen alles und irgendwen zu emanzipieren. Freiheit zum Kompromiss? Euch fremd. Ihr wollt alles haben können, nichts geben müssen, nennt das Freiheit. Eure Gedanken sind kranken, eure Revolution ist keine sondern nur ein ärmliches Stück Dummheit. Ihr seid Kinder der Spaßgesellschaft. Ihr wollt Fairness, Liebe, Freiheit, Grundversorgung, Schlagsahne, Demokratie (EURE Demokratie), ihr wollt DDR II.0 und das Diktat des faschistoiden Hobbylibertariats. Geht ficken. Oder holt euch bei Mama ein Snickers, mit Schlagsahne und frittiert.