jump to navigation

Nicht PC 23. April 2008

Posted by diezynischesicht in Uncategorized.
1 comment so far

„Wir werden vom Sicherheitsstaat überrollt“

„Die Verfassung kommt unter die Räder“

Advertisements

Das Freitagsabendpublikum 31. August 2007

Posted by diezynischesicht in Uncategorized.
add a comment

In einem Zug von hier nach dort
es ist nicht allzu früh
sitz ich herum tippe Gedichte
macht nicht sehr viel Müh‘

Um mich herum, nur schwer beschreiblich
viele Menschen, manche weiblich
tragen Pullis.
tragen Taschen.
essen, trinken, naschen! naschen!

Einer Anzug. Liest ein Buch
World of Warcraft ists – verflucht!
Sie daneben, trägt ein Hemd
Fantasyzeugs, bin beklemmt

Zur Linken sitzt ein Bahnazubi
sechzehn, siebzehn, wirklich Bubi.
Zückt tatsächlich nun ein Werk
und Radiergummi – der Zwerg
will hier nun Sudoku spielen
Hirn trainieren, wie die vielen
die hier sitzen und so sind
und ich glaub: bin der, der spinnt.

Papst, Du Wurst 20. September 2006

Posted by diezynischesicht in Glamourscheiße, Uncategorized.
add a comment

Na, da reibste dir aber die Hände. Fitze fitze fatze, ich bin lustig Ratze. Das oder ähnliches würde Helge Schneider dichten, während Du deinen Chateau Charlemagnes de Poitiers saufend in Castel Gandolfo sitzt.  Riesencoup! Ahmadinedschad sozusagen im Handstreich die Schariabluthand (leicht plutoniumgewürzt) gegeben: Komm zurück ins Boot, stifte Frieden unter den Völkern. Beruhige die Sunniten in Pakistan, auch wenn Du Schiit bist.

Die beiden sind sich nicht unähnlich. Sie haben klare Feindbilder: Ratze den Islam, Ahmadinedschad die IAEO. Klingt ja auch irgendwie ähnlich. Beide haben Probleme mit den Nachbarn, also nicht den direkten: für Ratze ist der Protestant nicht weit, für Mahmud der kleingroße Teufel Israel. Hauptsache, man hat was, wogegen man sein kann.